Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weite Informationen

OK

Die Cookies werden ausschließlich für unseren Webshops und Besucherstatistik verwendet, wir garantieren Ihnen dass wir keine Daten an Dritte weiter geben oder ggf. für andere Angebote nutzen. Aus technischen Gründen ist es nicht möglich unsere Webseite ohne Cookies zu betreiben, da viele Funktionen moderner Webseiten auf Cookies angewiesen sind. Ein Cookie als solches wird mittlerweile von den meisten Internet Angeboten verwendet, jedoch verlangen die EU-Gesetzgeber dass die Nutzer über die Verwendung von Cookies informiert werden, da diese auch zum Missbrauch verwendet werden können um Nutzer auch über mehrere Angebote hinweg eindeutig identifizieren zu können. Diese Informationen werden z.B. dazu missbraucht, um den Nutzer von Internet Angeboten gezielt unerwünschte personalisierte Werbung zu präsentieren.

4. DMV Classic-Bergpreis Lütterz

Die vierte Auflage des Classic-Bergpreises des MSC Fulda war erneut ein Aushängeschild für den klassischen Motorsport in der Region, bei dem nicht die Geschwindigkeit sondern das gleichmäßige Absolvieren der Wertungsstrecke im Vordergrund stand. Die ausgezeichnete Organisation in den letzten Jahren wurde mit einem sonnigen Herbstwochenende sowie einem attraktiven Teilnehmerfeld belohnt.

 Dies zog zahlreiche Zuschauer an die beliebte Bergstrecke, einem 1700 Meter langen Teilstück der Kreisstraße zwischen Lütterz und Großenlüder. Unter ihnen waren zahlreiche bekannte internationale und nationale Rennfahrer der aktuellen sowie ehemaligen hiesigen Motorsportszene, die mit den Zuschauern und den anderen Teilnehmern Benzingespräche führten und über vergangene Zeiten redeten.

Nach den Trainingsläufen am Samstag galt es ab Sonntagmorgen die Strecke in drei Wertungsläufen gleichmäßig zu bewältigen. Am besten gelang dies Bernhard Simon (Zahmen), einem Mitglied des MSC Fulda, in seinem Opel Ascona C. "Dass ich hier den Gesamtsieg erringe, hätte ich mir heute Morgen nicht vorstellen können", sagte Überraschungssieger Simon mit einem strahlenden Gesicht, nachdem die Ergebnislisten ausgehängt wurden.

Sein Clubkamerad Manfred Eising (Uffhausen) zeigte sich begeistert, schließlich fuhr der Gesamtvierte mit seinem VW Golf in der Youngtimer-Klasse als Dritter ebenfalls auf das Podest.

In der Oldtimer-Klasse sicherte sich Oliver Knopp (Ulrichstein) mit seinem Opel Kadett C mit 17 Hundertstelsekunden Vorsprung knapp den Sieg vor dem Ford-Escort-RS2000-Piloten Josef Vogt aus Schwarzbach, dem bekannten und beliebten Slalompiloten vergangener Tage, dem der Start sichtlich Freude bereitete.

Mit guten Resultaten überzeugten außerdem die weiteren hiesigen Teilnehmer. Die zahlreichen Zuschauern zeigten sich am Ende begeistert von den Motorsportlern, denen sie die Daumen gedrückt haben. Szenenapplaus gab es für die Vorauswagen, den legendär aufschreienden Gruppe-B-Rallyeboliden Lancia Stratos oder den Audi Quattro S1. Besonderes Lob gab es für die familiäre Atmosphäre, auf die der MSC Fulda besonderen Wert legt.

"Wir haben ein tolles Wochenende in Lütterz erlebt und freuen uns schon auf das kommende Jahr", sagte der strahlende Fahrtleiter Alfred Hartung (Fulda), der den zahlreichen Helfern ebenso seinen Dank aussprach wie den Anwohnern und der Gemeindeverwaltung Großenlüder.

Quelle: www.fuldaerzeitung.de


Für Börner Racing, sowie den MSC Schlüchtern starteten Markus Börner im Volvo P210 Pick Up, Christian von Rockenthien im Fiat Uno Turbo und Michael von Rockenthien im Fiat 600 Abarth. Alle hatten einen riesen Spaß und waren sich einig auch im kommenden Jahr am Bergpreis des MSC Fulda teilzunehmen.

 

  • IMG_69960001
  • IMG_70030002
  • IMG_70040003
  • IMG_70060004
  • IMG_70070005
  • IMG_70100006
  • IMG_70150007
  • IMG_70170008
  • IMG_70180009
  • IMG_70190010
  • IMG_70210011
  • IMG_70220012